Lorena // The Secrets of Argentinian Oriental Style


LORENA

Lorena ist diplomierte Tanzpädagogin und eine erfahrene Lehrerin. Sie hat ihre Ausbildung an der Universität “Espiritu Santo" in Ecuador absolviert und diese mit Auszeichnung abgeschlossen. Darüber hinaus hat sie das Diplom of Advanced Studies TanzKultur von der Universität Bern erlangt. Im Juli wird Lorena eine dreiwöchige Weiterbildung am National Ballet in Havana/Kuba absolvieren und damit Ballettunterricht auf dem aktuellen Stand der kubanischen Methodik und Didaktik anbieten können.

The Secrets of Argentinian Oriental Style

Niveau: Fortgeschrittene // Preis: CHF 420 // Sprache: Deutsch

Eine sechsteilige Fortbildung mit Lorena Galeano - ab August 2015 im ZeoT Zürich

Der argentinische Stil begeistert weltweit sowohl TänzerInnen als auch das Publikum, denn er ist nicht nur technisch, methodisch und stilistisch hochentwickelt, sondern zeichnet sich insbesondere durch seinen emotionalen und feinen und doch starken, kraftvollen Tanzfluss aus. Ursprünglich aus dem libanesischen, ägyptischen und amerikanischen Stil entwickelt, gewinnt der argentinische Stil seine bühnenwirksame Charakteristik durch die Verschmelzung von klassischen und modernen Orientalischen Tänzen mit den westlichen Tanzgrundlagen des Balletts und Jazz Dance. Lorena vermittelt in dieser sechsteiligen Seminarreihe à zwei Tage Blockunterricht mit jeweils 14 Unterrichtsstunden die Grundlagen des argentinischen orientalischen Stils.

Ziel dieses    Fortbildungsprojektes ist die Vertiefung und Erweiterung der Kenntnisse über den Raks Sharki und die orientalische Folklore aus der Perspektive der argentinischen Schulen, wie etwa die ADS (Amir Thalebs Arabian Dance School), Saida oder Shanans Stile, usw.


Die Seminare

Das Fortbildungsprojekt erstreckt sich über sechs Seminar-Wochenenden. Darüber hinaus kann das Projekt mit einem Teilnahme-Zertifikat abgeschlossen werden. Hierfür ist die Teilnahme an allen Modulen erforderlich, sowie die Bearbeitung von Hausaufgaben/Einsendearbeiten. Ein Seminar besteht aus zwei Tagen Blockunterricht. Insgesamt umfasst jedes Seminar-Wochenende 14 Unterrichtsstunden. Darüber hinaus werden in jedem Seminar-Wochenende zwei bis drei Schwerpunkt-Themen behandelt.
Jeder Unterrichtstag beginnt mit einer Ballett-Stunde und endet mit einem gemeinsamen Stretch und Cool-down. Die Ballett-Stunde dient dazu, die Körperwahrnehmung zu verbessern und gleichzeitig den Körper auf die tänzerische Arbeit vorzubereiten. Es werden keine Vorkenntnisse im Ballett vorausgesetzt. Dabei werden kontinuierlich die Grundlagen des orientalischen Tanzes erarbeitet, sowie auch an der Tanzsparten-übergreifenden Techniken (wie Körperhaltung, Drehungen, Bühnenpräsenz) und der Übung mit den Zimbeln weitergearbeitet. Hintergrundwissen sowie Rhythmuslehre kommen ebenfalls hinzu.

Das Zielpublikum

Die Seminarreihe dient der Fortbildung in den tänzerischen und theoretischen Grundlagen des orientalischen Tanzes für fortgeschrittene Tänzerinnen und Dozentinnen, welche den   südamerikanischen Stil des orientalischen Tanzes lernen möchten. Voraussetzung für die   Teilnahme an der Fortbildung ist daher eine sehr gute tänzerische Grundlage und umfangreiche Erfahrung im Bereich des orientalischen Tanzes.


Die Anmeldung

Anmeldeunterlagen: kurze CV, aktuelle Videoaufnahme (zwischen 3 bis max. 6 Minuten) sowohl für Projektteilnehmer als auch für individuelle Besucher. Nach der Anmeldung erfolgt die Prüfung der Voraussetzungen für eine Teilnahme.

Inhalte
1. Seminar: Grundlagen des argentinischen Stils und Tanzsparten-übergreifende Techniken    Assaya
2. Seminar: Hagallah, Dabkeh
3. Seminar: (Boden-) Taksim, Modern Baladi
4. Seminar: Schleiertechnik, Muwashahat
5. Seminar: Khaleegy, Tarab
6. Seminar: Bolero/Rumbah, Drum solo

Termine
08/09.08.2015
14/15.11.2015
12/13.12.2015
13/14.02.2016
26/27.03.2016 - Jetzt anmelden
07/08.05.2016 - Jetzt anmelden

Uhrzeiten
Samstag 10:00 - 18:00 (inkl. Pausen)
Sonntag 10:00 - 18:00 (inkl. Pausen)

ANMELDEN


Über Lorena
Als bisher einzige zertifizierte Dozentin der Amir Thaleb's Arabian Dance School im   deutschsprachigen Raum und diplomierte Tanzpädagogin für Ballett meistert Lorena Galeano die Fusion von traditionellen und modernen Tanzelementen, ohne je die Essenz und die Wurzeln des Orientalischen Tanzes aus den Augen zu verlieren.
Ihr Stil als Tänzerin ist geprägt von Eleganz, Musikalität, Leidenschaft und technischer Präzision. Virtuos wechselt sie auf den Bühnen der Welt zwischen Tradition und Moderne.   Als charismatische und motivierende Dozentin ist Lorena Galeano auch international als   Choreografin anerkannt. Sie lässt ihr fundiertes Wissen über den Bühnentanz und den   Orientalischen Tanz stets vorbehaltlos in ihren Unterricht einfliessen.
Lorena absolvierte ihre Ausbildung zur Tanzpädagogin und Bühnentänzerin an der Universität Espiritu Santo in Ecuador und erlangte das Nachdiplomstudium TanzKultur von der Universität Bern (Schweiz).

Den ersten Kontakt mit dem orientalischen Tanz hatte sie vor mehr als 15 Jahren in Uruguay. Parallel zu ihrem Studium in Ecuador durchlief sie ihre erste Ausbildung in traditionellem palästinensischen Tanz und orientalischem Tanz am palästinensischen Kulturzentrum "Danzarabe". Nach ihrem Umzug 2006 nach Europa absolvierte Lorena eine weitere Raks Sharki Ausbildung in der Schweiz sowie die jomdance®-Ausbildung mit Said el Amir. 2012   schloss sie schliesslich in Buenos Aires die Ausbildung zur ADS-Dozentin (Amir Thaleb`s Arabian Dance School) ab.